Weinerzeugung aus eigenem Anbau

2006 hat sich Philippe Kessler seinen Traum erfüllt und Weinreben in Châteauneuf du Pape gekauft. Ermutigt durch seine Erfahrungen im Schloss Calissanne hat er die Ländereien aufgekauft, die zum Weingut Clef de Saint Thomas geworden sind.
Sophie Kessler Matière und ihr Sohn Thomas sind das Erbe angetreten und leiten heute das Weingut.

 

Wussten Sie schon? Nach dem Kauf des mehrheitlich mit roten Reben bepflanzten Weinbergs wurden Reihen mit weißen Reben entdeckt und aus ihnen entstand der weiße Jahrgangswein: La Clef de Saint Thomas blanc!

Der Hl. Thomas ist der einzige der zwölf Aposteln, der „seinen Augen getraut hat, als er sah.“

in Mensch, der sich auf seine Sinne verlässt, ein wachsamer Mensch, der für die Wirklichkeit empfänglich ist. Der Hl. Thomas besitzt den Schlüssel, der für Sinneseindrücke und die Fülle des Lebens empfänglich macht.

Was für eine wunderschöne Metapher für die Winzer auf unserem Weingut! Wir reichen Ihnen den Schlüssel, der Sie in die Welt der Schönheit und Schöpfung entführt!

Wie symbolträchtig für den Weinbauer des Weinguts Châteauneuf-du-Pape, der somit förmlich spüren kann, wie sich die Materie entfaltet und durch sein Einwirken verwandelt, sodass sich im eben gewonnenen Wein das Edle des Anbaugebiets entfaltet, das durch den Prunk von mehr als einem Jahrhundert Papsttum ganz in seinem eigenen Rhythmus atmet: die Weinterrassen der Rhone, der Bergschatten des Mont Ventoux, die Erhabenheit des Schlosses, das sich über dem aus der Antike stammenden Dorf erhebt, die unmittelbare Nähe des Papstpalastes von Avignon, die Generosität des provenzalischen Bodens, die Symphonie unserer sieben Weinreben, die Wärme, die von den Rollkieseln während der langen Sommernächte langsam widerstrahlt und die purpurroten oder goldenen Farben der schweren Trauben, die von den letzten Sonnenstrahlen der Septembersonne genährt werden.
All dies sind Empfindungen, denen Sie kaum gleichgültig gegenüber bleiben können und die Ihnen den Schlüssel zu unserem Königreich verschaffen, in der Verheißung einer Gaumenfreude, die es zu teilen gilt.