Actualités & Animations

Die Provence zieht nach Berlin

Château Calissanne in der Fasanenstraße

Das Château Calissanne eröffnet in Berlin seine erste Boutique außerhalb der Provence. Im Herzen der Stadt, in der Fasanenstraße, wurde im Oktober die Boutique Chateau Calissanne eröffnet, die erste Filiale eines französischen Weinguts in Deutschland eröffnet.

Hochwertiger Wein und erstklassiges Olivenöl werden vom Erzeuger in der Provence in direkte Umgebung des Kurfürstendammes geliefert. 

Das Weingut, ein zweitausendjähriges Anwesen, umfasst ein 1.200 Hektar großes Gebiet. Zwischen dem Steinbruch Calissanne und dem Mittelmeer liegt es einer der schönsten Regionen der Provence. 

Rot dominiert die Boutique, da diese Farbe für die französische Winzerin Sophie Kessler die eindrucksvollen Rottöne widergibt, in denen eine Felsformation leuchtet, die zu ihrem Anwesen gehört und von Weinbergen und Olivenhainen umgeben ist. Rot sind auch die Etiketten auf den Flaschen und Gläser und das Logo von Chateau Calissanne. 

2001 erwarb Philippe Kessler das Gut, zu dem das Schloss, eine Kapelle, Weinberge und Olivenhaine und auch Getreideanbauflächen gehören. Er modernisierte Wein- und Reifekeller, um die Qualität der Weine zu verbessern. Seit seinem Tod 2008 leitet seine Witwe Sophie Kessler-Matière das Weingut mit seinen traditionsreichen Marken Chateau Calissanne und Domaine Clef de St. Thomas weiter.

Produktion pro Jahr: Rund 68.000 Liter Olivenöl, 750.000 Flaschen Wein. 

Das mediterrane Klima und der kalkhaltige Boden von Calissanne bieten die perfekten Voraussetzungen für den Wein und die Oliven. Der Wein wird direkt im Chateau in Flaschen abgefüllt, nach bis zu 16 Monaten Lagerung im Weinkeller. »Nachhaltigkeit in der Produktion ist uns ein sehr wichtiges Anliegen«, erklärt Sophie Kessler-Matière. „Wir sind landwirtschaftlich zertifiziert und verpflichten uns, nur natürliche Produkte und möglichst wenige Zusatzstoffe zu verwenden.“ 

Um die biologische Vielfalt auf dem Gelände des ehemaligen Steinbruchs zu schützen kommen Pestizide nur begrenzt zum Einsatz. Vögel, darunter Trappen und Adler, sowie Rehe, Hirsche, Hasen und Wildschweine gibt es auf Calissanne, mehrere Monate im Jahr bringt ein Hirt seine Schafe zum Weiden in das Gelände. Den gutseigenen Honig mit Aromen von Thymian und Rosmarin produzieren etwa 150 Bienenvölker.

Die Geschichte von Calissanne kann bis in das 4. Jahrhundert vor Christus zurückverfolgt werden. Damals war Calissanne die Festung einer keltisch-ligurischen Bevölkerung. Verschiedene Eigentümer wechselten sich ab, die 2.000 Jahre alten Steinbrüche von Calissanne sind für berühmte Bauwerke verwendet worden, bevor der Steinbruch 1909 geschlossen wurde.  

Berlin ist die neue Herausforderung von Sophie Kessler-Matière, die mit der Boutique in der Fasanenstraße das Lebensgefühl der Provence nach Berlin bringen möchte. „Berlin ist für mich eine faszinierende Stadt. Wir sind nach Berlin gekommen, weil wir auch darauf spekulieren, dass die Berliner Frankreich, der Provence und unseren Produkten gegenüber aufgeschlossen sind. Es ist also eine gegenseitige Liebe“, sagt Kessler-Matière, und vertraut darauf, dass die Berliner die Qualität ihrer Produkte zu schätzen wissen werden. 

Übrigens: Die Weine sowie die Olivenöle werden in Berlin zu gleichen Preisen wie im Hofladen am Château Calissanne angeboten. Ein wohl einmaliges Angebot in der Hauptstadt.

Seminare, Verkostungen, Lesungen… Die Boutique soll ein offenes Fenster für die Provence in Berlin sein.


Boutique Château Calissanne & Domaine Clef de St Thomas BERLIN

Fasanenstraße 33 a
10719 Berlin
Tel.: + 49 (30) 88 70 88 78
boutique@chateau-calissanne.fr
www.chateau-calissanne.fr/de

 

Lesen Sie den ganzen Artikel : genussmaenner